Side Image
Side Image

JEC COMPOSITES 2014: SPRING Technologies stellt "NCSIMUL Machine Composites" vor

Neue Lösung zur Simulation von Verbundwerkstoffen - Stand R12 Halle 7.3

SPRING Technologies, Anbieter von Softwarelösungen zur Steigerung der Produktivität von CNC Maschinen, ist vom 11. bis 13. März auf der JEC COMPOSITES 2014 mit einem eigenen Stand vertreten, um seine neueste Simulations-Software "NCSIMUL Machine Composites" vorzustellen, mit der nun auch die Simulation von Verbundwerkstoffen möglich ist. Die weltweit größte Messe zu Verbundwerkstoffen findet im Parc des Expositions an der Porte de Versailles in Paris statt.

Für Hersteller sind Verbundwerkstoffe nicht nur eine Wachstumschance - sie optimieren zugleich die Materialkosten und versprechen eine ökologisch vertretbare Produktion. Diese Materialien optimal zu verarbeiten ist aber weiterhin eine Herausforderung. Aus diesem Grund arbeitet SPRING Technologies auch in diesem Bereich stets an neuen Softwarelösungen und setzt dabei auf die technische Projektunterstützung seines langjährigen Partners HACOMA.

ISO Programmierung von Verbundwerkstoffen

Mit der aktuellen Version seiner Maschinen-Simulationssoftware, NCSIMUL Machine 9.1, vereint SPRING Technologies seine Expertise in der CNC Programm-Simulation (die ISO und andere Codes unterstützt) mit der Herstellung von Verbundwerkstoffen. Die neuen Funktionen ermöglichen eine intelligente, realistische und effiziente Simulation einzelner Schichten und sind zugleich mit einem breiten Spektrum an Herstellungsmethoden kompatibel.

Anwender von NCSIMUL Machine können Layup-Prozesse simulieren, die von NC-Maschinen (und Robotern) ausgeführt werden. Features zur Erstellung technischer Dokumente wie z.B. Worksheets sind bereits integriert, und zahlreiche Funktionen für den Simulationsprozess automatisiert.

  • Schnelle Validierung von CAM Programmen für Materialschichten
  • Präzise Positionierung der Faserbänder und Alarmsysteme (Erkennung von Software-Fehlern, Kollisionen, etc.)
  • Spezielle 3D Analysetools: Messung der Faserdicke, Winkel zwischen den Fasern, Radius der Blende
  • Sämtliche 3D Informationen können im Design Office verwendet werden (die Ummantelung der Faserbänder kann zur Weiterverwendung in CAD-Programme exportiert werden)
  • Leicht zu bedienende, effiziente Anwenderschnittstelle


Die 3D Umhüllung kann im Design Office verwendet werden.

SPRING und HACOMA entwickeln gemeinsam hochspezialisierte Lösung

Verbundwerkstoffe wirken auf sämtliche Bereiche der Produktion ein. Aufgrund ihrer besonderen Beschaffenheit sind spezielle Lösungen gefragt, wenn es um Konstruktion, Werkzeugausstattung und Verfahren geht. Mit seiner Expertise auf den Gebieten Verfahrenstechnik und Verbundwerkstoffe, unterstützt HACOMA Hersteller während des gesamten Fertigungsprozesses – von der Bauartspezifikation bis zum versandfertigen Teil. Um Hersteller dabei zu unterstützen, die volle Kontrolle über den Herstellungsprozess zu bekommen, bieten HACOMA und SPRING Technologies einen Workshop zum Thema "Hochleistungsfähige Verbundwerkstoffe" an; von einer allgemeinen Einführung bis hin zur perfekten Beherrschung von Design Methoden zur Erstellung komplexer Teile aus Verbundwerkstoffen. Der Workshop beinhaltet folgende Module

  • "Grundlagen" : Design und Ideen zum Gebrauch von Verbundwerkstoffen
  • "Arbeitsablauf" : Prozesse verstehen und optimieren
  • "Werkzeugausstattung" : Überblick aller Werkzeuge zur Herstellung von Verbundwerkstoffen
  • "Praktische Kenntnisse der CAD Anwendung" : Wie wird CAD (CATIA V5) in der Praxis angewendet?
  • "Analyse" : Berechnung der Widerstandsfähigkeit von Verbundwerkstoffen im Design Office
  • "Design" : Vom Entwurf bis zum fertigen Teil

SPRING Technologies freut sich auf Ihren Besuch an Stand R12 Halle 7.3 auf der JEC COMPOSITES am 11., 12. und 13. März 2014, wo sie sich umfassend über die neue Verbundwerkstoff-Lösung von SPRING Technologies und HACOMA informieren können.

Über HACOMA

HACOMA ist ein auf Teilekonstruktion, Verfahrensentwicklung und Herstellung von Verbundwerkstoffen spezialisiertes Unternehmen in den Bereichen Fertigung und Luftfahrt.

Aufgrund innovativer Verfahren ist HACOMA eines der wenigen Unternehmen in Frankreich, die thermoplastische Verbundwerkstoffe verarbeiten können.

Dank moderner Produktionsanlagen reichen die Möglichkeiten von komplexen Einzelanfertigungen bis zur Serienfertigung.

Mit seiner Expertise auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe kann HACOMA einen umfassenden end-to-end Support für die industrielle Fertigung anbieten - von der Entwicklung bis zur Herstellung und Produktionskontrolle.

Vorherige | Weiter